Expertise vor Usability: Anleger ziehen Finanzberater wie die ascent AG Online-Diensten vor

Persönliche Finanzberatung

Sie sind schnell, benötigen wenige Informationen und versorgen User mit Anlagestrategien: Robo Advisors zählen zur neuesten Generation der Online-Dienste im Finanzsektor. Doch wie verlässlich ist ihre Arbeit? Eine aktuelle Studie einer Hamburger Bank in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut explorare zeigt, dass Anleger nach wie vor gute Erfahrungen mit ihren Finanzberatern machen. Einem Online-Dienst vertrauen viele der Befragten nicht. Die ascent AG stellt diese Entwicklung ebenfalls in Kundengesprächen fest und weiß, wie wichtig Persönlichkeit und individuelle Angebote für die Kundenbeziehung sind.

Kunden wünschen maßgeschneiderte Beratung und Strategien

Umfragen belegen immer wieder: Anleger präferieren individuelle, persönlichen Beratungen – das können Robo Advisor nicht leisten. Zwar fragen sie gewisse Faktoren und Präferenzen ab, aber eine fundierte Risikoanalyse, die exakt auf den Kunden zugeschnitten sind, können sie nicht durchführen. Kunden bringen ihrem Finanzberater daher verständlicherweise mehr Vertrauen entgegen.

Auch wenn laut Umfrage 38 Prozent der Befragten bislang noch keinen Beratungstermin bei einem Finanz- oder Bankberater in Anspruch genommen haben, liegt die Zahl derer, die einen Berater konsultiert haben, mit 62 Prozent deutlich höher. Zudem sind sie durchschnittlich zufrieden mit der Beratungsqualität. Die Bewertung lag bei 4,32 von 6 Punkten.

Für knapp 41 Prozent der Befragten gehört eine ausführliche Beratung vor einem Investment dazu. Sie überlassen ihrem Finanzprofi außerdem alle nötigen Transaktionen. Viele Kunden nutzen zusätzlich Online-Dienste: Ca. 37 Prozent regeln Angelegenheiten ihrer Vermögensanlage sowohl online als auch in Abstimmung mit einem Berater.

Kunden schätzen Erfahrungen von Finanzberatern wie der ascent AG

Geht es um das eigene Vermögen, legen Anleger Wert auf fundiertes Know-how und Erfahrung ihres Gegenübers. Die Finanzexperten der ascent AG sind vertraut mit dem Finanzmarkt und seiner Entwicklung – dieses praktische, auf Erfahrung basierende Wissen fließt in jede Beratung mit ein. Wie wichtig Anlegern Finanz- und Bankberater als Informationsquelle sind, verdeutlichen auch die Zahlen der Umfrage: Geht es um verlässliche Auskünfte in Bezug auf Geldanlagen, würden 46 Prozent der Befragten sich an einen Berater wenden. 43 Prozent ziehen Zeitungen und Magazine in Betracht, 34 Prozent besuchen Online-Portale.

Persönlichkeit wird in Kapitalfragen eindeutig bevorzugt. Der Ansatz der individuellen Beratung, den die ascent AG verfolgt, trifft genau dieses Bedürfnis. Dass sich derzeit gemäß der Umfrage etwa 41 Prozent nur unregelmäßig mit ihrer Geldanlage befassen und 17 Prozent sich sogar gar nicht damit beschäftigen, ist für die Berater der ascent AG ein wichtiger Grund, sich in Form von Vorträgen intensiv für die Finanzbildung einzusetzen. Denn Finanzwissen sollte nicht nur in persönlichen Beratungsgesprächen weitergegeben werden, sondern für die gesamte Bevölkerung zugänglich sein.