ascent AG: Mit ESG-Investments Nachhaltigkeit ins Fondsportfolio integrieren

Verantwortungsbewusstsein liegt im Trend – nicht zuletzt bei der Kapitalanlage. In Finanzkreisen werden nachhaltige Investments häufig unter dem Kürzel „ESG“ zusammengefasst. Basierend auf den englischen Begriffen Environment, Social und Governance definieren diese drei Buchstaben relativ präzise, worum es bei nachhaltigen Anlageansätzen geht, denn sie stehen für die drei zentralen Aspekte der Nachhaltigkeit: „Environment“, die Umweltverantwortung, „Social“, die soziale Verträglichkeit, und „Governance“, die verantwortungsvolle Unternehmensführung. Bei der Nachhaltigkeit geht es also nicht ausschließlich um das Thema Umwelt, vielmehr beinhaltet die ESG-Bewertung, inwieweit die entsprechenden Unternehmen in ihrer Geschäftspraxis neben ökologischen auch sozial-gesellschaftliche Gesichtspunkte wie beispielsweise gerechte Bezahlung und die Beachtung von Menschenrechten sowie die Grundsätze guter Unternehmensführung berücksichtigen. Mit der Integration von ESG-Assets richten Anleger ihr Fondsportfolio aus Sicht der ascent AG nicht nur auf die Zukunft aus: Vielmehr versprechen nachhaltige Fondsprodukte auch attraktive Renditen.

Weiterlesen …