Ökonomisches Basiswissen als Bildungslücke: Jugendliche und auch Erwachsene bewerten ihr Wissen als unzureichend – die ascent AG berät beide Generationen

Das Problem des Wissensverdrusses bei Jugendlichen zum Thema Finanzwissen ist nicht neu. Bereits vor einigen Jahren machte eine Schülerin aus Köln via Twitter auf dieses Problem aufmerksam: „Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen“, schrieb Naina damals. Daran hat sich bis heute nur wenig geändert, wie eine neuerliche Umfrage des Meinungsinstituts Forsa ergab.Der Umgang mit Finanzen will gelernt sein, kommt aber im Lehrplan oft zu kurz. Auch viele Eltern können da nicht weiterhelfen, weil es ihnen selbst an ausreichender Kenntnis mangelt. Die ascent AG aus Karlsruhe berät daher beide Generationen gleichermaßen.

Weiterlesen …

Finanzbildung: Mit mehr Wissen zu mehr Renditen

Seit Jahren setzt sich die ascent AG für mehr Bildung der Deutschen im finanziellen Bereich ein. Denn in großen Teilen der deutschen Bevölkerung bestehen hier enorme Defizite. Dieser Fakt ist hinreichend bekannt, doch ändert sich nichts. Privatanleger haben deshalb im europäischen Vergleich eindeutig Nachteile, was die Renditen betrifft. Die aktuelle Studie der CFA Society Germany bestätigt die Unkenntnis der Deutschen im Bereich Finanzanlagen, demnach liegen hauptsächlich Mängel beim Wissen um Finanzinstrumente und Produkte vor.

Weiterlesen …