Überschussbeteiligungen der LV-Anbieter im Sinkflug – intelligent anlegen mit Investmentfonds

Traditionelle Möglichkeiten der Vermögensbildung, etwa das Banksparen oder die Investition in eine Lebensversicherung, verlieren auch zu Beginn des 2018 weiter an Attraktivität. Jüngstes Beispiel hierfür ist der Negativrekord für die Verzinsung von Lebensversicherungen.

Eine Überschussbeteiligung von 1,25 Prozent, wie sie etwa ein Münchener Versicherungskonzern einräumte, ist nach Ansicht der ascent AG keine gute Basis, um investiertes Geld langfristig zu vermehren. Durchschnittlich ist bei Lebensversicherungen eine laufende Verzinsung von 2,4 Prozent üblich. Damit verstärkt sich die Erkenntnis, dass, neben dem Banksparen, nun auch das traditionsbewusste Versicherungswesen keine gute Vorsorgeperspektive für investiertes Kapital bietet.

Kunden profitieren von individuellen Vorsorgestrategien

Die ascent AG empfiehlt ihren Kunden, die private Vorsorge stattdessen in die eigenen Hände zu nehmen und diese bestmöglich auf die eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden. Dieser Individualisierungsfaktor ist bei Versicherungen, da es sich hier zumeist um groß angelegte, pauschale Produkte handelt, nicht gegeben und sorgt dafür, dass die Bedürfnisse des Kunden bei kapitalansparenden Versicherungen auf der Strecke bleiben.

Über ein gut austariertes Fondsportfolio lassen sich, gemäß den Erfahrungen der ascent Partner, deutlich aussichtsreichere Renditen erzielen – zumindest, wenn man einen verlässlichen Partner an seiner Seite hat, der sich auf dem Finanzparkett auskennt und kommende Trends bereits im Vorfeld kommen sieht.

Die Zukunft des Vermögensaufbaus ist der Kapitalmarkt

Die Zukunft des Vermögensaufbaus liegt deshalb heute weniger in klassischen Anlagemöglichkeiten, sondern vielmehr in modernen Finanzprodukten, die sich an den Kapitalmärkten orientieren. Die ascent AG mit Sitz in Karlsruhe hat dies frühzeitig erkannt und hat ihr Hauptaugenmerk die bedarfsorientierte Beratung von Kunden im Bereich der Investmentfonds gelegt. Mit über 25 Jahren Beratungsexpertise auf dem Finanzparkett blickt das Unternehmen auf eine langjährige Erfahrung zurück und gibt diese gern an seine Kunden weiter. Im Zuge dessen engagiert sich die ascent AG auch im Bereich der Finanzbildung und sorgt mit öffentlichen Vorträgen dafür, dass der Kapitalmarkt stärker in das Bewusstsein der deutschen Bevölkerung rückt. Bisher sind die Deutschen nämlich zwar vor allem Weltmeister im Sparen, Weltmeister im Anlegen sind sie jedoch (noch) nicht.